Wie finanziert sich ein kostenloses System, wo ist der Haken?

Hilfe & FAQ > Anmeldung und Login

Frage: Wie finanziert sich ein kostenloses System, wo ist der Haken?

Antwort: Da ich diese Frage nun schon mehrfach telefonisch beantworten durfte und mich das letztendlich wirklich zeitlich benachteiligt, nun diese Antwort hier direkt.

Das System ist kostenlos. Wenn kostenlos dran steht, dann ist das auch so, zumindest bei mir. Sollte sich irgendwann etwas ändern, dann wird dies klar kommuniziert. Kostenpflichtige Anmeldungen ohne entsprechenden Button "kostenpflichtig bestellen" (Buttongesetz) sind ohnehin ungültig. Diesen Button gibt es hier auch nicht, da kostenlos eben kostenlos ist. Zudem werden keine persönlichen Daten erfasst. Was ich von der Anmeldung kenne sind ein fiktiver Benutzername und eine Email-Adresse, wobei selbst die Email-Adresse nach der Aktivierung geändert oder gelöscht werden kann. Mir sind also keine persönlichen Daten bekannt, die eine Rechnungsstellung überhaupt erst ermöglichen würden.

Die Frage "Wie finanziert sich das System?", ist schnell beantwortet: Gar nicht, zumindest nicht in geldwerter Hinsicht. Das System war anfangs außschließlich für meine Kunden aus meinen Reiseportalen gedacht (z.B. www.ferienunterkunft-bodensee.de oder ferienunterkuenfte-ruegen.de) und nicht für jedermann bestimmt. Da es nun für alle offen ist muss es sich natürlich irgendwie rentieren. Dies erfolgt jedoch nicht über irgendwelche Gebühren, sondern indirekt über Werbung, z.B. die enthaltene Rückverlinkung zum System oder der Werbung vom Ferien-Netzwerk oben rechts auf der öffentlichen Seite (nicht auf den Kalendern).